VITA
       

  
                

   

      



 

Sonja


Lehrerin für

Orientalischen Tanz
und Zumba-Trainerin     

 

´


 






Seit 2001 widme ich mich der orientalischen Tanzkunst. Viele namhafte Dozentinnen und Dozenten haben meinen Weg gekreuzt, meine Neugier gesteigert und eine unerschöpfliche Kreativität gefördert. 2006 begannen die ersten eigenen Kurse für Anfängerinnen im orientalischen Tanz in Bad Vilbel.

2009/2010 folgte die Ausbildung zur Trainerin für Orientalischen Tanz beim Deutschen Tanzsportverband (DTV). Dies gibt mir die Möglichkeit meinen Unterricht nicht nur kreativ zu gestalten sondern gesundheitsorientiert und fachkompetent aufzubauen.

Am 1. März 2010 begannen die ersten Kurse in den eigenen Räumlichkeiten im "Atelier Tanzmond".

Freude, Improvisation und die künstlerische Gestaltung im Orientalischen Tanz stehen bei mir im Vordergrund. Die Herausforderung ist für mich, nie aufhören neues auszuprobieren aber auch meinen eigenen Stil zu kreieren.

Auseinandersetzung mit Bewegung, Tanz und Musik hört für mich nicht auf und ich nehme sehr glückliche Momente mit, wenn ich mich und andere immer wieder zu neuem begeistern kann.

Seit 2012 hat auch mich das ZUMBA-Fieber gepackt und ich folgte der Ausbildung zum Zumba-Instructor für Zumba Fitness und Zumba Gold. Mein Ausgleich zum orientalischen Tanz.

Mit dem ZUMBA Tanz- und Fitness-Programm, der südamerikanischen und internationalen Musik und Tanzstilen lasse ich mich gerne inspirieren. Die treibende Kraft der Musik beflügelt meine Bewegungen und ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Außerhalb des Atelier Tanzmond biete ich auch in Bad Vilbel über das Seniorenbüro "Zumba Gold" und "Orientalischer Tanz" für Senioren an.



 


Ich sehe den Tanz
als eine Blume.
Solange die Wurzel
gesund ist, kann sie
wachsen und immer
neue wunderschöne
Blüten hervorbringen.
Ohne Wurzel wird sie
nur die Schönheit
weniger Tage haben
und dann verblühen.
Die Wurzel ist das
Wissen um das
Miteinander-Tanzen,
Training und Unterricht
sind der Dünger,
der sie mehr oder
weniger gut wachsen
lässt und die
Kreativität ist das
Wasser, das den
Tanz am Leben erhält.

 
 
 
von Amira Mona